Mitarbeiter in Saudi-Arabien
Anlagenbau in Saudi-Arabien
Staudamm- & Kraftwerksbau in Nepal
Tunnelbau/-sanierung in Indien

Bau-Consulting Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Laurenz Görres

Reiseutensilien und Reisetipps

Link zu:

 

Fehlt hier etwas?! Teilen Sie mir dies doch bitte mit!!
Eventuell auch Besonderheiten zu speziellen Projektländer!!

 

¬†Generelles f√ľr Langstreckenfl√ľge und Auslandseins√§tze (kurz oder lang)

 

  • G√§ngige Kreditkarten, EC-Karte und ausreichend Bargeld in USD und Euro mitnehmen. Lokalw√§hrung ist i. d. R. vor Ort (bereits am Flughafen am Bankautomaten) g√ľnstiger zu erhalten.
  • Reisedokumente nicht vergessen (Personalausweis und Reisepass sollte noch mind. 6 Monate nach geplanter R√ľckkehr g√ľltig sein).
  • Flugticket und Reisedaten immer griffbereit aber sicher verwahrt haben.
  • Handy bzw. Smartphone mit Ladeger√§t mitnehmen.
  • Private Kontaktdaten mitnehmen (als Papier-Ausdruck und nicht ausschlie√ülich digital). Achten Sie auf Kontaktdaten f√ľr eine Person bzw. Institution am Zielort (Niederlassung, Gesch√§ftspartner, Hotel, ...).
  • Warme Jacke, Pullover, bequeme Schuhe, weite Hose f√ľr den Flug anziehen. F√ľr den Flug bei der Kleidung das "Zwiebelschalenprinzip" ber√ľcksichtigen. Ersatz- oder √úberziehsocken f√ľr den Flug mitnehmen und evtl. bei sehr langen Fl√ľgen Kompressionsstr√ľmpfe anziehen (z. B. als Sportstr√ľmpfe im Fachhandel erh√§ltlich).
  • Augenbinde, Ohrst√∂psel (Oropax), Kopfschmerztabletten, Mini-Handdesinfektion (15 - 50 ml ‚Üí siehe Outdoorladen oder Apotheke) im Handgep√§ck mitnehmen.
  • Unauff√§lligen Geldg√ľrtel mit "Notgeld" tragen.
  • Zwei leere Plastikbeutel mitnehmen, f√ľr den Fall, dass Dinge im Gep√§ck auslaufen bzw. feuchte Sachen im Gep√§ck getrennt werden m√ľssen, zus√§tzliche Besorgungen gemacht werden, dreckige W√§sche anf√§llt usw.
  • Kugelschreiber, Notizzettel, Brillen, Kontaktlinsen mit Desinfektionsl√∂sung, Fotoapparat nicht vegessen.
  • Schl√ľssel zur eigenen Wohung sicher im Gep√§ck verwahren.
  • Tragbares GPS kann sehr n√ľtzlich zur Orientierung sein.
  • Personen √ľber 1,90 m K√∂rperl√§nge sollten in der Economy-Class nach Sitzpl√§tzen mit mehr Beinfreiheit fragen (Notausg√§nge oder vor Trennw√§nden)
  • Handgep√§ck sollte nicht schwerer als 6 bis 8 kg sein (je nach Fluggesellschaft).
    ‚Üí deswegen kleinformatige Laptops mitnehmen
    ‚Üí keine Fl√ľssigkeiten und messerartigen Gegenst√§nde mit ins Handgep√§ck nehmen
  • Hauptgep√§ck sollte in Plastik eingewickelt werden, wenn es nicht sicher verschlie√übar ist. So wird verhindert, dass andere Personen das eigenen Gep√§ck zum Schmuggeln (insb. Rauschgift) benutzen. Am Zielort das Gep√§ck VOR dem Zolldurchgang auf Besch√§digung oder Ver√§nderungen kontrollieren. Erst danach den Zoll passieren.
  • Alle Gep√§ckst√ľcke mit Name und Kontaktdaten versehen. Evtl. auch mit einem Firmenaufkleber versehen, was eine schnelle Identifizierung erlaubt.

 

Wichtige und wertvolle Dinge immer sicher am Körper tragen (Brustbeutel, Innentasche der Jacke oder im Handgepäck). Gepäck auf der Reise niemals aus den Augen lassen.

 

Dar√ľber hinaus ist es sinnvoll, folgendes mitzunehmen:

  • 4 Passfotos (4,5 cm x 3,5 cm, biometrisch)
  • Internationaler F√ľhrerschein
  • Deutscher F√ľhrerschein
  • Impfausweis
  • Ersatz-Reisepass
  • Krankenversicherungskarte (inkl. Notrufnummer)

nach oben

 

Einsatzländer in verschiedene Regionen

 

Reisen in kalte Regionen

  • Handschuhe, M√ľtze, Stirnband
  • Halsschutz, evtl. Gesichtsschutz
  • Jacke, winddicht mit Kapuze
  • lange Unterw√§sche
  • dicke Socken
  • gutes Schuhwerk, wasserabweisend und mit Filzeinlagen
  • feuchtigkeitsspendende Hautcremes gegen rissige Haut

 

Reisen in warme und feuchte Regionen (tropische Klimate)

  • gro√üer Regenschirm (Faltschirm) ist besser als Regenjacke, oder beides
  • Moskitonetze f√ľr Fenster und Wohnungseingang oder auch ein Moskito-Bettzelt.
  • Repellents wie Authan oder Nobite (Vorsicht bei Langzeiteins√§tzen: einige Repellents besitzen Inhaltsstoffe, die nur f√ľr einen kurzen Einsatz gedacht sind)
  • leichte aber lange Klamotten, eher heller Farbe und aus Baumwolle
  • Tekkingsandalen

 

Reisen in trockene und sonnige Regionen (W√ľstenklimate)

  • Schirmm√ľtze, Krempenhut
  • Sonnenbrille
  • Sonnenschutzcreme mind. Faktor 25, je nach Hauttyp
  • (Hals-)Tuch mitnehmen, dass gegen das Einatmen von Staub sch√ľtzt
  • Leichtes Schuhwerk, Trekkingsandalen
  • Wichtig: in einigen arabischen L√§ndern ist es verboten, Haut zu zeigen, weswegen lange Klamotten mitzunehmen sind.

nach oben

 

Gesundheit, Hygiene und Sonstiges

 

Reiseapotheke

Vor Reisen in das nicht-europ√§ische Ausland unbedingt √ľber notwendige Impfungen informieren. Auffrischimpfungen gegen Wundstarrkrampf (Tetanus), Kinderl√§hmung, Diphterie sind ratsam. Unbedingt notwendig ist auch eine Impfung gegen Hepatitis A/B. Gleiches gilt f√ľr die Impfung gegen Tollwut, wenn mit wilden Tieren am Einsatzort zu rechnen ist.

"Peel it, boil it, cook it or forget it!" ist ein Spruch, den es insbesondere im asiatischen Raum zu beherzigen gilt und der einem Expatriate vor so mancher Unangenehmheit bewahren kann. Uns völlig unbekannte "exotische Erkrankungen" wie Amöben-Ruhr, Lamblien-Infektionen, Konjunktivitis, Wurminfektionen (z. B. Loa loa) usw. sind in diesen Ländern gegeben und somit "aufgreifbar". Deswegen ist es auch ratsam, eine Handdesinfektion (z. B. Sterilium) mitzunehmen.

Folgenden Arzneimittel haben sich in der Reiseapotheke bewährt:

  • etwas gegen Erk√§ltungen und Schnupfen
  • etwas gegen Hauterkrankungen (wunde Haut und pilzbefallene Haut), insbesondere in tropischen Regionen
  • gegen Magen-Darm-Beschwerden sollten Medikamente mitgenommen werden, die abgestuft wirken (also etwas, was den Magen bzw. Darm beruhigt und etwas, was schweren Durchfall unterbindet z. B. Immodium)
  • gegen Schmerzen und Fieber hilft Ibuprofen
  • gegen Prellungen, Verstauchungen u. √§. hilft Diclofenac
  • gegen Verrenkungen und Blockaden helfen W√§rmesalben bzw. W√§rmepflaster
  • Pflaster, elastische wiederverwendbare Binde, Tapes
  • ein Breitband-Antibiotikum sollte ebenfalls dabei sein (in vielen asiatischen L√§ndern sind verschriebene Antibiotika nicht auf die Konstitution eines Europ√§ers dosiert und somit unterdosiert!)

 

F√ľr die pers√∂nliche Hygiene gilt folgendes zu beachten:

  • Pers√∂nliche Waschuntensilien mitnehmen
  • eigene Zahnpaste, Mundsp√ľlung und Zahnseide auf Vorrat mitnehmen

nach oben

 

Reparatur und Improvisation

  • Schere, Messer
  • Nadel und Faden
  • elastisches Isolierband
  • Perlonschnur und W√§scheklammern
  • Universaltool bzw. Multifunktionswerkzeug wie ein Leatherman (Zange, Schraubenzieher, ...)
  • Taschenlampe bzw. Stirnlampe mit Ersatzbatterien
  • Reisestecker
  • falls vor Ort nicht vorhanden oder zu beziehen: Silikon zum Abdichten der Wohnung gegen Ungeziefer (Fenster, Decke, ...)!

 

Tipps f√ľr Langzeiteins√§tzen

  • Elektronische B√ľcher sind geeigneter als Einzelb√ľcher.
  • Evtl. Kartenspiele mitnehmen.
  • Kartenmaterial des Landes und der Projektgegend sowie einen Reisef√ľhrer aus Deutschalnd bereits mitnehmen (evtl. vor Ort nicht zu beziehen).
  • Beachte: In den meisten asiatischen L√§ndern gibt es keine Kleidung oder Schuhe f√ľr Personen ab 1,90 m K√∂rperl√§nge oder sehr korpulente Personen zu kaufen.
  • F√ľr Selbstversorger ist es ratsam, eine "Mini-K√ľchenausstattung" mitzunehmen (Gew√ľrze, Kochmischungen, ...).
  • Ladeger√§te nicht vergessen.
  • B√ľgelfreie W√§sche bevorzugt mitnehmen.
  • Pfefferspray hilft gegen streuende Hunde, aber auch Affen und andere l√§stige und aufdringliche Tiere.

 

Was gilt es bei Ankunft im Ausland zu beachten?!

  • Am Flughafen nicht das erstbeste Taxi nehmen. Anbiedernde Taxifahrer meiden. Wenn m√∂glich an einen Taxistand anstellen. Wenn kein Taximeter vorhanden ist, Preis vor Fahrtantritt verhandeln! wenn Taximeter vorhanden ist, dieses auf Null stellen lassen.
  • Lokales Bargeld am Flughafen bereits tauschen.
  • Kein Wasser aus Leitungen trinken, wenn Hygiene bedenklich ist (Z√§hneputzen mit Flaschenwasser!). Kein Eis essen. Keine Getr√§nke mit Eisw√ľrfeln bestellen / trinken. Bei Flaschenwasser den Verschluss pr√ľfen. Leitungswasser immer abkochen oder mit Tabletten "trinkbar machen".
  • Nur gut Gekochtes und Gebratenes essen. Fleisch zur Vorsicht immer "well-done" bestellen!
  • F√ľr Restaurants gilt: so wie die Toilette aussieht, so ist auch h√§ufig die K√ľche vorzufinden! Kritisch begutachten! Eine saubere Toilette weist auf ein "Verst√§ndnis f√ľr Hygiene" hin, die evtl. auch in der K√ľche dann gegeben ist.
  • Wertsachen sicher und verdeckt am K√∂rper tragen. Besser ist es, nicht mit Wertsachen (z. B. teure Uhr) zu protzen.
  • Immer Kleingeld schnell griffbereit haben (in der Hosentasche, nicht im Portemonnaie!).
  • Immer h√∂flich sein, niemals schimpfen oder schreien. Beharrlich zu sein, ist besser. Geduld ist angesagt.
  • Trinkgelder sind in vielen L√§ndern der Welt √ľblich, aber halt nicht in allen. Vorher schlau machen, was angebracht ist. Hoteltr√§ger, Hotelangestellte erwarten immer etwas. Hier sind 1 - 3 Euro bzw. USD angemessen.

 


Bearbeitungsstand dieser Webseite: März 2018

nach oben